Death Valley NP, Kalifornien

Beschreibungen und Bilder von Death Valley NP in Kalifornien

138

Death Valley National Park, Death Valley

Besuchen Sie auch Bilder Death Valley NP, den Stadtplan Death Valley NP und Hotels nahe Death Valley NP.

Obgleich der brachiale Name "Tal des Todes" etwas anderes vermuten ließe, ist der Death Valley National Park ein wahrer Besuchermagnet.

Death Valley ist das Brennende Land der Indianer

Das Death Valley erstreckt sich auf einer Fläche von über 13.000 Quadratkilometern im Südosten von Kalifornien und zu einem kleinen Teil auch in Nevada. Von den Indianern als "Brennendes Land" bezeichnet, besteht das Death Valley zum überwiegenden Teil aus Wüstentälern, Gebirgsketten, Sanddünen und einigen kleinen Oasen. Und obwohl die Gegend sehr niederschlagsarm ist, fühlt sich eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt in Death Valley, dem trockensten Nationalpark der Welt, wohl. Besonders im Frühling ist das Areal ein wahrer Augenschmaus.

Die Geographie von Death Valley

In Death Valley findet man nicht nur den mit 85,5 Metern unter dem Meeresspiegel liegenden tiefsten Punkt von Amerika sondern auch hohe Gebirgsketten – der Telescope Peak reicht beispielsweise 3.366 Meter in den Himmel. Innerhalb des stets gutbesuchten Nationalparks erstrecken sich die zwei "Haupttäler" Death Valley und das Panamint Valley.

 Impressionen Attraktion

Das Tal des Todes ist über 13.000 Quadratkilometer groß

 Bildansicht von Citysam

Das salzhaltige Badwater Basin in Death Valley

 Bildansicht Reiseführer

Komfortable Hotelanlage in Furnace Creek

Kurioserweise ist das Tal des Todes selbst nur wenige hundert Kilometer vom Meer entfernt und dennoch eine der trockensten Regionen der Welt sowie eines der heißesten Gebiete der USA. Einige der wenigen ständigen Bewohner von Death Valley sind die Indianer des Timbisha Shoshone Stammes. Für Touristen wurde hingegen eine komfortable Hotelanlage in Furnace Creek 139 angelegt.

Eine Legende um die Namensgebung von Death Valley

Der Name Death Valley stammt von den Goldgräbern, die während des kalifornischen Goldrausches um das Jahr 1849 eine Abkürzung durch die Wüste nehmen wollten und sich hoffnungslos verirrten. Nachdem sie schließlich ihre Ochsen essen mussten, ließen die Menschen ihre Planwagen zurück und verließen das Tal über den Wingate Pass. Eine der Frauen des Trecks drehte sich um und rief "Goodbye, Death Valley!".

 Foto Sehenswürdigkeit

Der Name stammt von Goldgräbern, die sich hier verirrten

 Ansicht Reiseführer

Sonnenuntergang über dem Tal des Todes

 Fotografie Sehenswürdigkeit

Death Valley ist eine der trockensten Regionen der Welt

Death Valley NP Impressionen Sehenswürdigkeit  Kalifornien

Palmen auf der Furnace Creek Ranch

 Bild Reiseführer  In Death Valley gedeihen einige hitzeresistente Pflanzen

In Death Valley gedeihen einige hitzeresistente Pflanzen

 Bildansicht Reiseführer

Der Telescope Peak ist 3.366 Meter hoch

Obwohl sich die Legenden hartnäckig halten, kam bei dem Marsch durch das Death Valley niemand – außer einem alten und schwachen Mann – ums Leben. Eine interessante Lektüre vor einem Ausflug in den Death Valley National Park ist das autobiografische Buch "Death Valley in ’49" des Expeditionsteilnehmers William Lewis Manly.

Die ersten Siedler von Death Valley lebten von 7.000 Jahren

Trotz der lebensfeindlichen Umstände ist das Death Valley bereits seit über 7.000 Jahren besiedelt und in nahezu allen Teilen des Tals stoßen die Besucher auf historische Felszeichnungen, Feuerstätten und Versorgungswege. Die Ureinwohner von Kalifornien nannten das Land "Tomesha", also "Brennendes Land".

Der Goldrausch in Death Valley und die Entdeckung von Borax

Während des Goldrausches zur Mitte des 19. Jahrhunderts vertrieben die Siedler die Indianer aus ihren angestammten Lebensräumen. Allerdings lohnte sich die Aktion nicht wirklich, da die Goldgräber verhältnismäßig wenig des edlen Metalls fanden. Dafür stießen sie auf das zur Herstellung von Seife benötigte Mineral Borax. Obwohl das Tal des Todes bereits im Jahr 1933 zum Nationalpark erklärt wurde, baut man das Mineral noch immer ab. Die erste der Borax-Minen von Death Valley ist heute ein interessantes Museum und das Death Valley steht als Landschaftsdenkmal unter Naturschutz.

Hinweise sowie Gästekommentare über Death Valley NP

Die User gaben die nachstehenden Hinweise:

  • Josh R. aus Magdeburg: 3* Ich würde gerne nochmal den Death Valley Nationalpark um einfach noch mehr von ihm anzuschauen!
  • Mia D. aus Lübeck: 4* Die Wüste und die dort vorhandene Vegetation sind wirklich faszinierend!
  • Katrin K. aus Karlsruhe: 4* Wirklich ein schöner Naturpark, allerdings sehr heiß dort! Zum glück hatte ich genug zu trinken dabei im Nationlapark Death Valley
  • Christiane L. aus Herne: 4* Ein Naturschauspiel sondergleichen! Ich hatte einen tollen Ausflug zum Death Valley Nationalpark!
  • Christoph T. aus Regensburg: 4* Ich selber würde gerne mal wieder hin. Wenn ich so bedenke, hat man dort wirklich seine Ruhe und ist vollkommen von der Zivilisation abgeschottet, aber Überleben würde man da auf keinen Fall aufgrund des Klimas. Die Wüste macht einen da sehr zu schaffen, das merkt man auch an der Fauna und Flora.
  • Manuela N. aus Bonn: 3* Eine wirklich beeindruckende Natur. Kein Wunder, dass es hier kaum Vegetation gibt, denn im Death Valley National Park ist es wirklich brüllend heiß. Also viel trinken und wenig Kleindung sind da auf alle Fälle ratsam.
  • Friederich R. aus Essen: 4* Die Hitze macht einen wirklich zu schaffen. Wer da ist, sollte wirklich viel zu trinken mitnehmen. Man kann wirklich auch die wahre Natur Amerikas hier erleben und wunderbare Aufnahmen von dem Gebirge und der Wüste im Death Valley National Park machen. Lohnt sich allemal, wenn man mal in Cali ist.
  • Roswitha O. aus Köln: 4* Nichts als Wüste! Die unendliche Weite ist wirklich bombastisch im Death Valley National Park! Es lohnt sich wirklich da mal lang zufahren, aber wirklich großartiges gibt es da nicht zu sehen. Man hat nur eine vollkommene Leere vor sich und man denkt, man ist am Ende der Welt gelandet!

Gesamtbewertung Death Valley NP

Aus den separaten Bewertungen über die Attraktion ergibt sich die Gesamtbewertung

Diese Sehenswürdigkeit gefällt mir: Ja Nein
Aktuell 3770 Bewertungen zu Death Valley NP:
87%

Anschrift und Verkehrsanbindung:
Adresse: Death Valley
Telefon: +1 - 760 - 7863200

  • Das Disneyland Resort in Anaheim zählt zu den bestbesuchtesten Freizeitkomp...
  • Yosemite NP - Ein Besuch des Yosemite National Parks gleicht einer einzigartig...
  • Die Sierra Nevada erlebte ab 1848 einen riesigen Bevölkerungszuwachs, denn...
  • Joshua Tree NP - Die Wüstenlandschaft des Joshua Tree National Parks bedeckt e...

Death Valley NP-Stadtplan

Stadtplan Death Valley NP Kalifornien

Im Augenblick gefragte Kalifornien-Hotels

Hotel Nikko San Francisco Foto
222 Mason Street, CA 94102 San Francisco
EZ ab 67 €, DZ ab 153 €
Argonaut, a Kimpton Hotel Bildaufnahme
495 Jefferson Street, CA 94109 San Francisco
EZ ab 193 €, DZ ab 193 €
Grand Hyatt San Francisco Union Square Fotografie
345 Stockton Street, CA 94108 San Francisco
EZ ab 148 €, DZ ab 148 €
SIXTY Beverly Hills (formerly known as Thompson Beverly Hills) Ansicht
9360 Wilshire Boulevard, CA 90212 Los Angeles
EZ ab 40 €, DZ ab 40 €

Kalifornien-Reiseführer zum Download

Sie erhalten den vollständigen Kalifornien Reiseführer inklusive der vielen Bildern und Kalifornien-Landkarten als PDF-Datei kostenlos zur Buchung eines Hotels
Reiseführer gratis zu Ihrer Hotelbuchung in Kalifornien

Reiseführer von Kalifornien:

Ausführlicher Kalifornien ReiseführerBis 255 Bilder, 30 Stadtpläne, 136 SeitenEinzelthemen, Umfang und Gestaltung gezielt anpassbarFür 30 Ziele auswählbarJetzt per einfachem Download kostenlos zur Hotelbuchung in Kalifornien oder für nur 9,95 € im Online Shop

Passende Themenbereiche hier:

Hier findet man Hotels Kalifornien verschiedener Themen inkl. dem kostenlosen PDF-Guide mit jeder Buchung mit Beschreibungen der Attraktionen, einen interaktiven Kalifornien-Stadtplan mit Straßenkarten und passende Fotos zu Kalifornien.

Straßenkarte der Umgebung

Sehen Sie benachbarte Sehenswürdigkeiten per Stadtplan mit Landkarte von Death Valley NP. Sie sehen darauf weitere Attraktionen und Hotels.

Zusätzliche Sehenswürdigkeiten im Umkreis

In der Umgebung findet man diese Attraktionen: Beverly Hills (900 m)Rodeo Drive (1 km)Sunset Boulevard (3 km)La Brea Tar Pits (4 km)Walk of Fame (6 km) Schauen Sie hier nach anderen viele weitere bekannte Reiseziele in Kalifornien.

Hotels auf Citysam

Passende Hotels und Unterkünfte hier finden sowie reservieren

Die folgenden Hotels findet man nahe Death Valley NP und weiteren Sehenswürdigkeiten wie Disneyland Resort, San Francisco, Los Angeles. Darüber hinaus gibt es Suche nach Unterkünften insgesamt 3.607 weitere Unterkünfte und Gästehäuser. Jede Buchung inkl. kostenlosem PDF Reiseführer per Downloadlink.

Amargosa Opera House & Hotel 2*

608 Death Valley Junction Highway 127 44km bis Death Valley NP
Amargosa Opera House & Hotel

Suche nach anderen Hotels:

Anreise:
Abreise:

Forum für Deine Ergänzungen

Häufig gestellte Fragen sowie Antworten betreffs Kalifornien jetzt im informativen Forum.

Andere Beiträge aus dem Kalifornien Forum von anderen Death Valley NP Reisenden

Deine Frage bzgl. Death Valley NP im Forum stellen:

.Joachim Kalkhof: Motels in Kallifornien (5 Antworten)
Gibt es eine Broschüre mit der Übersicht aller Motels (einschl. Preisen) in Kalifornien? Ganz besonders interessieren mich Unterkunftsmöglichkeiten am
weiterlesen / antworten
der gast. . .: San Francisco (9 Antworten)
Bitte um hilfe für die gliederung&gestaltung meiner präsentation!
weiterlesen / antworten
Hedersen: Im August nach Californien ... (2 Antworten)
Hallo zusammen, ich plane im August für einige Wochen in den Urlaub nach Californien zu fliegen (LA, San Diego, Vegas, Death Valley, Yosemite, San Fr...
weiterlesen / antworten

Death Valley NP in Kalifornien Copyright © 1999-2017 time2cross AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.